Ein gesunder Lebensstil über die Festtage

Gerade in der Weihnachtszeit fällt es vielen von uns schwer, unsere gesunden Vorsätze in Sachen Essen nicht über Bord zu werfen. Die Versuchungen sind auf vielen Partys und Familienfeiern, bei denen die üppigsten Köstlichkeiten aufgefahren werden, einfach zu verlockend. Manche Menschen machen deshalb schon im Vorfeld Diät, um dann beim Fest so richtig zuzuschlagen, während andere sich einen kalorienarmen Januar verschreiben.

In Wahrheit ist keine der beiden Methoden für unser allgemeines Wohlbefinden förderlich und die Extrapfunde, die wir während der Feiertage ansammeln, sind bekanntermaßen schwer loszuwerden. Deshalb haben wir hier ein paar Tipps für Sie, wie Sie die Feiertage in vollen Zügen genießen können, ohne Ihrer gesunden Lebensweise dabei den Rücken zu kehren.

1. Probieren Sie es mit einer gesunden Variante eines Rezepts – ersetzen Sie Vollfettprodukte mit einer fettarmen bzw. fettfreien Option. Wenn Ihr Gericht beispielsweise mit Käse überbacken werden soll, dann verwenden Sie dafür eine fettärmere Version.

2. Essen Sie stets etwas, bevor Sie das Haus verlassen – nach einem leichten, gesunden Snack ist das Risiko geringer, dass wir uns zu voll stopfen. Auch bringt es nichts, sich den Kalorienverzehr tagsüber „aufzusparen“. Wenn es dann endlich Zeit fürs Abendessen ist, sind Sie so hungrig, dass Sie mehr essen, als wenn Sie Ihre regelmäßigen Mahlzeiten tagsüber eingehalten hätten.

3. Füllen Sie Ihren Magen mit Ballaststoffen & Proteinen – nach dem Verzehr von ballaststoffreichen Lebensmitteln und fettarmem Eiweiß fühlen Sie sich viel länger satt als nach Süßigkeiten und Junkfood.

4. Erstellen Sie einen Plan – damit ist es am einfachsten, dem Verzehr ungesunder Lebensmittel Einhalt zu gebieten. Wenn Sie bereits den Verdacht haben, dass es bei einer Feier an gesundheitstauglichen Essensoptionen mangelt, stillen Sie Ihren Hunger vorher mit einem gesunden Snack oder halten Sie sich zunächst an die kalorienärmeren Gemüsegerichte.

5. Stellen Sie das Essen nicht in den Mittelpunkt – oft verbringen wir um diese Jahreszeit Stunden mit Kochen und Backen. Warum dieser Versuchung nicht entgegenwirken, indem wir stattdessen gemeinsam festliche Kränze basteln oder uns einem Kunstprojekt widmen? Statt einer Cocktailparty könnten Sie eine sportlichere Aktivität organisieren, wie z. B. gemeinsam mit Freunden spazieren oder Schlittschuhlaufen gehen.

6. Achtung Getränke – sowohl alkoholische als auch andere Getränke enthalten oft viele Kalorien, Kohlenhydrate und Zucker. Wählen Sie also stattdessen eine zuckerarme oder ganz zuckerfreie Variante. Alkohol kann uns noch dazu die Hemmungen nehmen, sodass wir eine schlechtere Essenswahl treffen. Eine Weinschorle wäre beispielsweise eine gute Möglichkeit, unseren Alkohol- und Zuckerkonsum zu reduzieren. Und wenn Sie zwischen alkoholischen Getränken und Wasser abwechseln, versorgen Sie sich nicht nur mit ausreichend Flüssigkeit, sondern relativieren gleichzeitig Ihren Zucker-, Kohlenhydrat- und Alkoholkonsum.

7. Zu guter Letzt – machen Sie sich nicht zu viele Gedanken! Haben Sie kein schlechtes Gewissen, wenn Sie doch noch ein zweites Stück Torte verschlungen haben, es ist nicht das Ende der Welt. Jetzt ist die Zeit, gemeinsam mit Freunden und Familie zu feiern. Genießen Sie also das Beisammensein und lassen Sie sich alles, was Sie essen – sei es nun gesund oder nicht – auf der Zunge zergehen.

 

186x186_Festive Season Healthy Habits_KM