Ein aktiver und erholsamer Urlaub – planen Sie Ihr eigenes Sommercamp

Folgen Sie dieses Jahr dem neuesten Trend aus den USA und gestalten Sie Ihr ganz persönliches Sommercamp für Erwachsene. Im Angebot stehen dort unter anderem Weinurlaube, Bastelferien, Urlaub für Geist, Körper & Seele und sogar Astronauten-Trainingscamps (allerdings nicht im All).

Welches Sommercamp ist das richtige für Sie? Vielleicht möchten (oder können) Sie an keinem solcher organisierten Urlaubsprogramme teilnehmen. Doch es steht jedem frei, sein eigenes „Ferienlager“ zu entwerfen, zu Hause oder auch weiter weg. Wählen Sie Aktivitäten und einen Ort, der zu Ihrem Urlaubsthema passt. Vielleicht bringen Sie diese Vorschläge gleich auf ein paar Ideen:

Fußball-Europameisterschaft 2016

Ziel: Frankreich
Im Juni und Juli ist in Frankreich so einiges los: Das Land wird von Fußballfans und den üblichen Touristenmassen überflutet. Warum besuchen Sie nicht stattdessen la diagonale du vide (die Diagonale der Leere), die von der belgischen Grenze im Nordosten bis zu den Pyrenäen im Südwesten reicht? Hier liegen einige der am dünnsten besiedelten Regionen Frankreichs und so viel Platz wie das Herz begehrt – zum Wandern, Fahrradfahren oder auch für Ihr ganz persönliches Fußball-EM-Training 2016.

Aktivitäten: Trainieren wie ein Fußballspieler
Fußballer sind heutzutage Rundumsportler. Tun Sie es ihnen gleich und probieren Sie es mal mit Cross-Training. Dazu gehören: Langstreckenlauf für mehr Ausdauer; Kniebeugen, Bankdrücken und Crunches als Krafttraining (achten Sie darauf, dass Sie alle Muskelgruppen trainieren); Sprints und Fahrradfahren für Schnelligkeit und Ballgeschicklichkeit für mehr Beweglichkeit. Vergessen Sie nicht, im Anschluss eine Kneipe Vorort zu finden, um den Tag bei einer Partie Tischfußball schön ausklingen zu lassen.

Olympische Spiele in Rio 2016

Ziel: Portugal
Falls Ihnen Brasilien dann doch zu weit weg liegt, begeben Sie sich stattdessen in die Heimat seiner europäischen Entdecker – Portugal. Die westliche Algarve und das Alentejo locken mit wunderschönen, menschenleeren Stränden, zerklüfteten Klippen und Korkeichenwäldern im Landesinneren. Besuchen Sie eines der vielen brasilianischen Restaurants der Gegend und bekommen Sie mit Gegrilltem und Steaks einen kleinen Vorgeschmack auf das echte Brasilien.

Aktivitäten: Üben Sie sich in olympischen Disziplinen
Hier können Sie die neueste olympische Disziplin, das Golfen, ausprobieren und so die bekannteren (und überlaufenen) Golfplätze weiter südlich im Haupttourismusgebiet der Algarve meiden. Die einsamen Strände der Gegend sind außerdem perfekt zum Beachvolleyballspielen. Oder machen Sie einen Schnupperkurs in der (noch) olympischen Disziplin Windsurfing – oder seinem Rivalen, dem Kitesurfing.

Musikfestivals

Ziel: Überall in Europa
Ganz Europa – von Finnland bis Kreta – lockt mit Festivals für jeden Musikgeschmack. Wofür Sie sich auch entscheiden, in Bewegung geraten Sie dabei bestimmt!

Aktivitäten: Musik für den ganzen Körper
Denn hier steht vor allem eines auf dem Programm: Tanzen! Eine kürzlich in Deutschland veröffentlichte Studie hat gezeigt, dass Tanzen zu Musik die beste Methode ist, um fit zu bleiben und sich jung zu fühlen. Oder Sie tun es den Finnen gleich und wechseln Saunagänge mit einem Sprung in eiskalte Seen ab. Wandern oder klettern Sie in den Schluchten von Kreta oder schwingen Sie sich auf ein Pferd. Zwar werden dabei Ihre Beine geschont, Ihre Bauchmuskeln dafür umso mehr beansprucht!

Zurück zur Natur

Ziel: In den Wald
Wandern Sie mit Sack und Pack zum nächsten Campingplatz. Sogar ganz in der Nähe Ihrer Heimat ist eine Nacht im Zelt ein echter Tapetenwechsel. Alternativ gibt es natürlich auch noch die Wälder, Berge und Seen von ganz Mitteleuropa. Der slowenische Nationalpark Triglav, der Kalkalpen-Nationalpark in Österreich und die Sächsische Schweiz im Osten Deutschlands bieten alle großartige Campingerlebnisse (und auch Hütten und Ferienwohnungen). Was gibt es Besseres als Kochen, Baden und Schlafen in der freien Natur!

Aktivitäten: Die Natur genießen
Jetzt ist die beste Zeit zum Schwimmen in Naturgewässern, für Yoga (oder Ihre allmorgendlichen Dehnübungen) im Freien und Mountainbiking. Erleben Sie die Landschaft aus einer ganz neuen Perspektive und holen Sie sich mit Wildwasserrafting, Flussfloßfahrten (in riesigen, von Motorbooten gezogenen Reifen) oder beim Zip-Lining einen Adrenalinkick.

Luxusentspannung

Ziel: Städtereisen
Vermeiden Sie Hauptstädte und Menschenmengen. Viel entspannter lässt es sich in Segovia in Spanien, Göteburg in Schweden, Turin in Italien, der römischen Kurstadt Bath in England oder der ursprünglichen Stadt Spa in Belgien urlauben. Es erwarten Sie wirklich sehenswerte Kultur sowie Hotels und Restaurants ohne Hauptstadtpreise.

Aktivitäten: Mehr als eine Verwöhnpause
Besuchen Sie die Parks der Städte zum Inline-Skaten, Joggen oder Tai-Chi. Schwimmen Sie eine Runde im Hotelpool und vergessen Sie nicht, sich mit zahlreichen Massagen und anderen Behandlungen verwöhnen zu lassen. Auch Gehen ist Sport, selbst wenn Sie dabei gleichzeitig Sehenswürdigkeiten bewundern. Und vielleicht findet sich auch noch Zeit für eine kleine Shopping-Kur!

Top-Tipps für einen aktiven Sommer

Wo auch immer Sie Ihr ganz persönliches Ferienlager dieses Jahr aufschlagen werden:

    Gönnen Sie Ihrem Kopf eine Pause

  • Schalten Sie Ihr Telefon, Ihren Laptop und Ihr Tablet aus.
  • Ziehen Sie den Social-Media-Stecker.
  • Befreien Sie Ihren Geist und Ihren Tag von alltäglicher Arbeit und Aufgaben.
  • Genießen Sie jeden Tag ganz bewusst und in Dankbarkeit.
    Schonen Sie Ihren Körper

  • Gönnen Sie sich ein Auszeit von Alkohol, Zigaretten und Fertiggerichten.
  • Essen Sie mehr Obst und Gemüse und trinken Sie viel Wasser.
  • Halten Sie sich jeden Tag Zeit für Bewegung frei.
  • Verbringen Sie möglichst viel Zeit im Freien, egal was das Wetter bringt.
    Bleiben Sie motiviert

  • Treiben Sie morgens oder abends Sport, wenn es etwas kühler ist, oder finden Sie dafür ein schattiges Plätzchen.
  • Halten Sie sich, wo möglich, an das kühle Nass (zum Schwimmen, Kanufahren oder Rafting) und nehmen Sie stets genug Trinkwasser mit.
  • Variieren Sie Ihre Routine und schlagen Sie jeden Tag einen anderen Weg ein.
  • Werden Sie eins mit Ihrer Umgebung – schauen Sie sich um, lassen Sie die Kopfhörer zu Hause und lauschen Sie der Klangkulisse der Natur.

Staying-Active_186x186_microsite_July2016