Die Wurzeln der Fitness: Aminosäuren

Aminosäuren bilden die Bausteine unseres Lebens. Man könnte diese unscheinbaren kleinen Moleküle auch mit Wurzeln vergleichen, aus denen der Baum des Lebens entsteht. Und genauso, wie diese Wurzeln eine ganze Pflanze mit Nährstoffen versorgen, damit sie wächst und gedeiht, spielen auch Aminosäuren eine tragende Rolle, indem sie unserem Körper die nötige Energie aus Proteinen, wie z. B. aus Fleisch- oder Milchprodukten, zukommen lassen.

Fitnessprofis kennen die wichtige Funktion, die bestimmte Aminosäurearten bei der Maximierung von Muskelwachstum und Leistungsvermögen übernehmen, schon lange. Einige spezielle Typen unter den Aminosäuren, auch als „verzweigtkettige Aminosäuren“ (BCAAs) bekannt, sind mittlerweile ein beliebtes Nahrungsergänzungsmittel, um Muskelabbau zu reduzieren und die Regeneration und Funktion unserer Muskeln zu unterstützen. Doch worum genau handelt es sich bei verzweigtkettigen Aminosäuren und welche Vorteile können sie gesundheitsbewussten Menschen wie Ihnen bieten?

Zuerst muss man wissen, dass es drei verschiedene Typen von BCAAs gibt: Valin, Leucin und Isoleucin. Alle drei werden aufgrund der Verzweigung ihrer Molekularstruktur als verzweigtkettige Aminosäuren bezeichnet. Nahrungsergänzungsmittel, die eine oder mehrere dieser BCAAs enthalten, wirken auf unsere körpereigene Proteinsynthese wie eine Art Turbo und fördern den langfristigen Muskelaufbau, sodass Athleten ihre Muskelmasse sogar dann vermehren können, wenn sie ihre Kalorienzufuhr bewusst mit einer Diät reduzieren.

BCAAs werden weitere Vorteile zugeschrieben, z. B. tragen sie Erfahrungen zufolge auch zur Regulierung des Blutzuckerspiegels und der Verbesserung des Zuckerstoffwechsels bei. Das führt wiederum zu einer besseren Kondition und längerem Durchhaltevermögen – selbst bei Höchstleistungen.

Neben ihrem weitverbreiteten Gebrauch in der Sport- und Fitnesswelt sollen Aminosäuren außerdem dabei helfen, mit Schlafstörungen und Stimmungsschwankungen umzugehen. Wenn man die zahlreichen Vorteile betrachtet, sind Nahrungsergänzungsmittel mit verzweigtkettigen Aminosäuren also nicht nur für Profisportler geeignet, die ihre Leistung steigern oder sich im Schnelldurchgang einen Sixpack antrainieren möchten, sondern auch für alle, die eine strenge Diät verfolgen oder „intermittierend“, d. h. mit Unterbrechungen, fasten. Im Gegensatz zu anderen Aminosäuren werden verzweigtkettige Aminosäuren aus Nahrungsergänzungsmitteln nicht in der Leber verstoffwechselt. Die massefördernden Moleküle gelangen stattdessen direkt in die Muskeln und stellen uns damit genau im richtigen Moment eine willkommene Proteinquelle zur Verfügung.

Je nach Fitnessziel können Nahrungsergänzungsmittel mit verzweigtkettigen Aminosäuren zur Energieversorgung vor dem Training, zur Bekämpfung von Müdigkeit und zur Leistungssteigerung während des Trainings oder in der Erholungsphase nach dem Sport eingenommen werden. In jedem Fall sollten Nahrungsergänzungsmittel mit BCAAs bei einem aktiven Lebensstil eine fundamentale Rolle spielen.

 

186x186_microsite_May2017