Bewegung als Energiequelle!

Finden Sie das Wort „Sport“ auch ein wenig furchteinflößend? Dann sind Sie nicht alleine! Dabei ist es gar nicht so schwer, Bewegung in unseren Alltag zu integrieren. Sie werden schnell merken, dass die Vorzüge eines aktiveren Lebensstils sehr überzeugend sind.

Anstatt sich nur ab und zu ein wenig zu bewegen, können Sie Bewegung zu einem zentralen Bestandteil Ihres Lebens machen. Mit ein wenig Sport auf Schritt und Tritt lernen Sie die Welt von einer neuen Seite kennen. Denn Bewegung kann Spaß machen und belebend wirken. Sie ist kein notwendiges Übel!

Selbstverständlich ist nichts gegen den regelmäßigen Besuch im Fitnessstudio zum Krafttraining oder zu einer Einheit auf dem Laufband oder am Rudergerät einzuwenden. Das ist eine wunderbare Möglichkeit, aktiv zu bleiben. Wenn Sie sich jedoch nach einer neuen Art der Inspiration sehnen, gibt es viele andere Wege, um die Vorzüge einer gesünderen Routine zu genießen.

Die meisten Autofahrten sind kürzer als 1,5 Kilometer.

Praktisch jede Art der mäßigen körperlichen Ertüchtigung über längere Zeit fördert Ihre Ausdauer und Fitness. Dazu zählen unter anderem schnelles Gehen, Laufen und Mannschaftssportarten. Aber auch mit Hausarbeit können Sie Ihre Herzfrequenz erhöhen und Kalorien verbrennen. Sie können zügig Staub saugen, hochmotiviert den Frühjahrsputz in Angriff nehmen, endlich das eine Zimmer neu streichen, für das Sie sich schon lange eine neue Farbe erträumt hatten, oder die Garage aufräumen und die Kisten auf den Dachboden tragen. Sie können Zeit mit Gartenarbeit verbringen, das Blumenbeet jäten oder den Rasen mähen. Das wirkt sich nicht nur positiv auf Ihr Leben aus – Sie genießen gleichzeitig Bewegung an der frischen Luft.

Das lässt sich auch in konkreten Zahlen ausdrücken. Wenn Sie nur 20 bis 30 Minuten die Fenster putzen, ca. eine Stunde lang Laub zusammenrechen oder am Wochenende das Auto putzen, verbrennen Sie dabei jeweils 100 Kalorien.

Die Statistik besagt, dass die meisten Autofahrten kürzer sind als 1,5 Kilometer. Da lohnt es sich doch, darüber nachzudenken, ob Sie solch eine Strecke nicht lieber zu Fuß gehen. Das ist gut für die Umwelt und gut für Sie. Sie können sich auch zusammen mit Familie und Freunden auf den Weg machen. Wenn Sie die Kinder ein- oder zweimal pro Woche zu Fuß zur Schule bringen oder zum Supermarkt laufen, können Sie Ihr tägliches Leben ganz einfach aktiver gestalten.

Ermutigen Sie auch die ganze Familie, vor allem die Kinder, viele kürzere Strecken zu laufen – das wird Ihnen und Ihrer Familie viel Energie geben. Rad fahren, schwimmen oder einfach auf der nächstgelegenen Grünfläche herumtollen, um sich richtig auszupowern – es gibt so viele Aktivitäten für die ganze Familie. Wenn Sie zusammen aktiv sind, eignen sich Ihre Kinder vielleicht schon einige gute, gesunde Gewohnheiten fürs Leben an.

Mit anderen gemeinsam Sport zu treiben, ist ein guter Trick, um die Vorfreude zu steigern. Denn Bewegung bietet sich auch dafür an, soziale Kontakte zu knüpfen, was viel zu Ihrer Lebensfreude beitragen kann. Sie werden für sich selbst herausfinden, auf welche Weise Bewegung etwas Positives für Sie und die Menschen um Sie herum ist. Hören Sie auf, Sport als etwas zu betrachten, das es zu vermeiden gilt!

Es gibt so viele Möglichkeiten, wie Sie nach und nach aktiver werden können, ohne dabei auf etwas verzichten zu müssen – und zusätzlich können Sie auch noch langfristig von der positiven Wirkung profitieren!